3042 gesehen 0 Kommentare

Fanclub Bergstadtpower

von am 1. Januar 2013
 
Seit über 10 Jahren unterstützt der Fanclub „Bergstadtpower“ unsere HSG Freiberg bei allen Heim- und Auswärtsspielen. Nach der spannenden Aufstiegssaison 2009/2010 sowie der darauf folgenden Spielzeiten in der Mitteldeutschen Oberliga können wir diese nun langsam als unser „Wohnzimmer“ betrachten. Wir freuen uns, dass es unserer „Ersten“ in den letzten Jahren gelungen ist, so eine gute Rolle in Deutschlands vierthöchster Handballliga zu spielen. Und wir hoffen, dass wir auch mit unserer Unterstützung einen kleinen Teil dazu beigetragen haben. Letztendlich ist die nun folgende Spielzeit in der MDOL aber vor allem dem großen Engagement aller Spieler sowie des Trainergespanns zu verdanken, die sich trotz abermals aufgetretener Verletzungsprobleme in den Dienst der Mannschaft stellten und somit den Klassenerhalt frühzeitig sicherten.

Herausstellen wollen wir dabei natürlich unseren Trainer Jiří Tancoš nach seinem achten und letzten Jahr für unsere HSG. Neben vielen schönen Momenten in all den Jahren erinnern wir uns gerne an jenen 13.11.2010 zurück, als wir mit seiner Hilfe der SG LVB Leipzig als klaren Ligafavoriten unverhofft ein Bein stellen konnten. Sein Siegtor zum 32:31 aus 11 Metern Torentfernung zwei Sekunden vor Schluss ließ die Ernst-Grube-Halle beben. Für viele Fanclubmitglieder war dies bisher mit Abstand der schönste und emotionalste Moment in ihrer bisherigen Fankarriere. Dafür und für die gesamten 8 Jahre Vereinszugehörigkeit: Danke Jiří!!!

Weiterhin freuen wir uns, dass er beim Zweitliga-Damenteam des BSV Zwickau eine so tolle Herausforderung gefunden hat und womöglich bald in der 1. Bundesliga an der Seitenlinie zu sehen sein wird. Wir als Fanclub wollen ihn auf diesem Weg auf jeden Fall weiterhin begleiten und in der kommenden Spielzeit seine Mädels aus Zwickau bei dem einen oder anderen Heimspiel zahlreich unterstützen.

Neben unserer 1. Männermannschaft wussten aber auch die „HSG-Dachse“ in ihrer zweiten und damit letzten A-Jugend Bundesliga-Saison zu begeistern. Auch hier haben wir uns ein weiteres Jahr bei der Gestaltung der Heimspiele gerne eingebracht, um diesen gegen Mannschaften wie die Füchse Berlin, den SC Magdeburg, die GWD Minden oder den TBV Lemgo einen würdigen Rahmen zu verleihen.
Besonders freut uns, dass es gelang, eine Vielzahl der jungen Spieler weiterhin an den Verein zu binden. Wir sind sehr gespannt auf deren Integration und weitere Entwicklung im Männerbereich. Auch deshalb sieht der Fanclub voller Spannung und Vorfreude der kommenden Saison unter unserem neuen Cheftrainer Andreas Bolomsky entgegen.

Neben der lautstarken Unterstützung von der Tribüne durch Trommeln, Klatschen, Singen und Tröten nimmt der Fanclub aber noch weitere Aufgaben wahr. Darunter fallen z.B. die musikalische Umrahmung der Heimspieltage, das Einspielen passender Jingles zu bestimmten Spielsituationen, die Präsentation des Maskottchens beim Einlauf der Mannschaft unter Flutlicht, die Durchführung von Gewinnspielen, das Erzeugen einer gemütlichen Atmosphäre in der Lounge, das Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Infos zu den aktuellen Spieltagen und vieles weitere mehr.

Aber auch abseits vom Handballfeld wird der gemeinschaftliche Fanclub-Gedanke gepflegt. So treffen wir uns in der Regel freitags vor den Heimspielen zum Gedankenaustausch in der HSG-Lounge, am Grill im Schrebergarten oder auf der Bowlingbahn. Dann wird in gemütlicher Runde so manches Handballspiel nochmals ausgewertet und neue Ideen zur Unterstützung unserer HSG-Mannschaften erarbeitet. Auch an den monatlichen Treffen der Initiative HSG 2.0 sind wir beteiligt, um zur weiteren positiven Entwicklung des Vereins einen Beitrag zu leisten.

Liebe Fans, wir sind ein Fanclub, der mit viel Freude und Enthusiasmus unsere Freiberger Handballer unterstützt. Zur Erfüllung der vielseitigen Aufgabenstellungen rund um das Spielfeld benötigen wir viele „Macher“. Wer also Lust hat mit uns gemeinsam zu wirken, die Mannschaften lautstark von den Rängen oder auch leise aus dem Hintergrund zu unterstützen, ist herzlich eingeladen. Es erwarten euch vielfältige Aufgabenbereiche, wobei Euer Mitwirken an keine Beitragspflicht gebunden ist.

Sprecht uns also einfach persönlich an oder meldet euch unter bergstadtpower@hsg-freiberg.de!