Spiele
123 gesehen 0 Kommentare

HSG II mit Heimsieg

von am 11. September 2017
 

Mit einer kämpferisch starken Leistung gewannen die Reservedachse mit 27:25 (13:13) gegen den SV Niederau. Nach der schlechten Leistung der Vorwoche in Radeberg konnte man so etwas Wiedergutmachung betreiben.

Die Bergstädter verschliefen den Start und gerieten mit 1:4 (6.Min) ins Hintertreffen.  Vor allem das Rückzugsverhalten wurde extrem vernachlässigt. Anschließend fingen sich die Freiberger und konnten ihrerseits nach 18 Minuten mit 8:7 in Führung gehen. Auf Grund einiger Fehler, um die 25.Minute,  gerieten die Gastgeber mit 10:13 in Rückstand. Die letzten Minuten des ersten Abschnitts gehörte den Reservedachsen und mit der Pausensirene stellte Wolowski per Strafwurf den 13:13-Halbzeitstand her.

Nach dem Pausentee blieb das Geschehen weiter ausgeglichen, wobei beide Mannschaften einige glasklare Möglichkeiten zur eigenen Führung vergaben. Über die Stationen 15:15,18:18 und 21:21 bog das Spiel auf die Zielgeraden ein. Mit einer Auszeit (51.Min) schwor das Trainergespann Lange/Lehmann die Dachse auf die heiße Schlussphase ein. Und kurze Zeit später gelang der HSG die vorentscheidende 3-Tore-Führung zum 25:22. In den hektischen letzten Minuten gelang es den Hausherren den Vorsprung über die Zeit zu bringen und einen umjubelten Heimsieg zu feiern. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Torwart Danny Grämer, welcher mit zahlreichen Paraden zu glänzen wusste. Auch die vier Spieler der A-Jugend, welche im Vorspiel noch gegen die DHfK Leipzig um Punkte kämpften, brachten mit ihrer Dynamik viel Schwung ist Freiberger Spiel und hatten damit einen großen Anteil am Mannschaftserfolg.

Kommende Woche steht das schwere Auswärtsspiel beim VFL aus Waldheim an, wo es kämpferisch an die gezeigte Leistung anzuknüpfen gilt.

Statistik:
HSG: Makowski, Grämer (beide Tor), Morgenstern (1), Meinecke, Mader (7), Auerbach, Frohs (3), Hesse (1), Oehme (2), Rehnert (3), Händler, Rinke (1), Wolowski (4/3), Wolf (5/1)
2Min: HSG 4x2Min, SVN 6x2Min
7M: HSG 5/4, SVN 5/3